IKJA e. V. Internationaler Kultureller Jugend Austausch e. V.

Jugendtheater Get2gether

Jugendtheater-GET2gether

Das GET2gether-Jugendtheater von IKJA e. V. ist ein Ort der Begegnung zwischen neu zugewanderten und einheimischen jungen Menschen. Neben dem Austausch untereinander steht die kreative und selbständige Theaterarbeit im Vordergrund der jeweils auf ein Jahr angelegten Projekte. Begleitet wird die gemeinsame Arbeit von einem internationalen Künstlerteam aus den Bereichen Schauspiel, Tanz und Bühnen-/Kostümbild.

Wahre Geschichten erzählen, Charaktere zeigen, Bilder und Stimmungen erzeugen, die zum Nachdenken bringen?
Tanzstile und Choreografien gemeinsam ausprobieren? Farben, Formen und Strukturen für die Kostüme aussuchen und das Licht setzen für die wichtigen Momente? Spüren, wie das Publikum eine Gänsehaut bekommt, wenn du eine Pause beim Schauspielern machst?

Die TeilnehmerInnen entwickeln gemeinsam ein Stück und können ihre Talente, Erfahrungen und Wünsche auf vielfältige Weise direkt einbringen.

Die Premiere von „Alice: Back to Wonderland
fand am 10. März 2018 um 19:30 Uhr im Pavillon in Hannover statt.

Weitere Auftritte in Hannover:

27. April, Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, um 19 Uhr

07. Mai, Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, um 10 Uhr

Das Spannungsfeld zwischen transkultureller Begegnung und Traditionen in einem multikulturellen Deutschland des 21. Jahrhunderts wird anhand der Geschichte von Alice, einer jungen schwarzen Frau, die sich verliebt, erzählt. In der aktuellen Tanztheaterproduktion öffnet das GET2gether-Jugendtheater die Türen zu den verborgenen Welten von Hannover, lässt sich von den Fluten der Absurdität durch die Zeit spülen und tanzt auf den Teepartys der gebrochenen Gesellschaft. In den Zeiten eingezäunter Freiheit überspringt Alice die Grenzen gesellschaftlicher Mikrokosmen und begibt sich auf einen Roadtrip der ganz anderen Art. Denn Anderssein ist Menschenrecht.
Ein transkulturelles Theaterprojekt mit jungen Menschen aus Hannover.

AliceimWunderland_Zickzackfalz finalAliceimWunderland_Zickzackfalz_komprimiert

IKJA e. V. ist eine Plattform für transkulturelle Jugendkultur. Im GET2gether-Jugendtheater kommen Jugendliche verschiedenster Herkunft aus Hannover und Region zusammen. Das Thema der diesjährigen Produktion ist Liebe. Auf einer Gruppenfahrt mit dem 30-köpfigen Ensemble gingen wir offen darüber ins Gespräch. Viele verbanden Verlust von geliebten Menschen, Erfahrungen von Diskriminierung und Hilfslosigkeit gegenüber gesellschaftlichen Konventionen mit dem Thema. Ihr gemeinsames Fazit: Liebe zu zeigen, so lange die Gelegenheit dazu besteht, seinem Nächsten in jeder Andersartigkeit offen und respektvoll zu begegnen, Mut zu finden, über die eigenen Grenzen – die eigene Zone of Comfort  – zu gehen und anderen Menschen mit ihren Visionen von Liebe zu berühren. Aus diesen Gesprächen im Ensemble und eigenen Erfahrungen in ihrer Jugendzeit in Hannover, entwickelte die Regisseurin eine Collage, in der vor allem den musischen Talenten der Jugendlichen Raum gegeben wird.

Hier geht es zu unserem Trailer für die neue Produktion:

 

Gesellschaft gestalten!

Wir beschäftigen uns mit aktuellen und wichtigen gesellschaftlichen Themen wie globale Prozesse und (Un-)Gleichheiten, das zwischenmenschliche Miteinander, Fragen der eigenen und fremden Identität und/oder verschiedenen Wertvorstellungen. Wir setzen uns ein für einen respektvollen Umgang mit allen Menschen.

P1270610-CGedP1270656-CGedP1270952-CGed (2)

 

Theater ist der ideale Raum für interkulturelle Begegnungen

Über Kunst und Kultur können wir Brücken schlagen zwischen Menschen verschiedener Herkunft. Theater ist per se interkulturell veranlagt: durch seine verschiedenen Ausdrucksebenen und Gestaltungsmöglichkeiten.

P1270346-CGedP1270433-CGed (2)P1270305-CGed

Gerade im gemeinsamen Erschaffen von Metaphern, der Verfremdung von Räumen und dem Ausprobieren von Bewegungsstilen lernen junge Menschen einen neuen Zugang zur Welt und ihre kulturellen Ausdrucksformen. Die Jugendlichen können unterschiedliche Rollen, kollektives und individuelles Spiel ausprobieren. Das Medium Theater bietet einen Zugang auf der nonverbalen und sinnlichen Wahrnehmungsebene, der viel unmittelbarer, empathischer und vermittelnder sein kann als die Sprache. Die Erfahrungen, die die TeilnehmerInnen dabei sammeln, helfen ihnen im Alltag.

Wir arbeiten mit Schauspiel, Tanz und Bühnenbild, um Gedanken zu transportieren und machen dabei den Kommunikationsprozess über ein Medium greifbar. Da wir mit Laien arbeiten, ist die Ausbildung von Abstraktionsfähigkeiten wichtiger als die Ausbildung von physischen Fertigkeiten.

P1270402-CGed (4)Bild_Get2gether_Jugendtheater (2)16

Wir bieten auch Workshops an

Gerade die Zusammenarbeit von KünstlerInnen mit Jugendlichen im Bereich Theater, Tanz, Literatur und Musik führt zum Erleben und Erkennen von Kunst als etwas vom Menschen und Kultur als etwas von einer Gruppe Geschaffenes. Dies ist ein wichtiges Anliegen der Arbeit von IKJA e. V. Daher bieten wir neben dem GET2gether-Jugendtheater, welches sich einjährigen Theaterproduktionen widmet, auch kompakte Workshops im Bereich Theater und anderen Formen kultureller Bildung an. Diese Workshops richten sich an verschiedene Zielgruppen wie beispielsweise Jugend- , Schul- , Studenten- oder Vereinsgruppen und zeichnen sich durch eine Vielfalt an Theater- und Gruppenübungen aus, begleitet von einem internationalen Team.